Den Nieder­sächsischen Regionen verbunden
Historische Landschaften und moderne Landschafts­verbände

Die Wanderausstellung „Den niedersächsischen Regionen verbunden: Historische Landschaften und moderne Landschaftsverbände“ bietet erstmals die Gelegenheit, sich mit der Geschichte, Struktur und den Förderprojekten der Historischen Landschaften und modernen Landschaftsverbände intensiver zu beschäftigen. Seit wann gibt es sie? Was unterscheidet sie? Und wer ist in welcher Region mit welchen Projekten präsent?

Die Historischen Landschaften sowie die modernen Landschaftsverbände tragen heute maßgeblich zum Erhalt der regionalen Vielfalt und Identität in Niedersachsen bei. Die Geschichte und Bedeutung insbesondere der Historischen Landschaften sind jedoch der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt. Aus diesem Grund widmet sich die Wanderausstellung detailliert diesen Institutionen.
https://landschaften.de/

Historische Landschaften

Historische Landschaften entstanden bereits im Mittelalter, als sich Klerus, Adel und Städte zu einer gemeinsamen Interessenvertretung gegenüber dem Landesherrn zusammenschlossen. Da diese Landstände gegenüber dem Landesherrn das Steuerbewilligungsrecht hatten, konnten sie auf sogenannten Landtagen (Versammlungen) die eigenen Rechte aushandeln. Mit den sich verändernden politischen Bedingungen (Gründung des Deutschen Reiches, der Weimarer Republik und dem Dritten Reich) waren auch die Landschaften gezwungen, sich anzupassen und nach und nach auf ihre politische Mitbestimmung zu verzichten. Heute sind sie insbesondere in der Kulturförderung aktiv.

Moderne Landschaftsverbände

Auch die modernen Landschaftsverbände, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in ganz Niedersachsen gegründet wurden, engagieren sich für Kulturförderung und in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Soziales.

   
   
   
Kommende Termine: (unter Vorbehalt)
Museumsdorf Hösseringen 14.03.2022 - 24.04.2022
Rathaus Hildesheim 25.04.2022 - 05.06.2022
NLA Oldenburg
Juni 2022
Kuratorinnen: Wencke Hinz, Juliane Schmieglitz-Otten
Förderung: Landschaft des vormaligen Fürstentums Lüneburg, Lüneburgischer Landschaftsverband, VGH, VGH-Stiftung
Gestaltung:
Homann Güner Blum – Visuelle Kommunikation
   
  Sie sind an einer Ausleihe der Ausstellung interessiert? Dann klicken Sie hier.

Nur kluge Fürsten können klug beraten werden.

— Niccolò Macchiavelli (1469–1527)